USA

In tausenden von Jahren hat der Columbia River auf seinem Weg zum Pazifik eine breite Schlucht (engl. Gorge) durch das Kaskadengebirge gefräst. Sein Tal markiert nicht nur die Grenze zwischen den US-Bundesstaaten Washington und Oregon, vor allem fungiert es als natürlicher Windkanal für den Austausch von Luftmassen zwischen dem feucht-kühlen Pazifikraum im Westen und dem trocken-heißen Hinterland im Osten. Im Sommerhalbjahr liefert die geniale Kombination aus westlichen Winden und östlicher Fließrichtung permanente Raumschotbedingungen und obendrein vielerorts satten Riverswell. In den 80ern kamen die Windsurfer, inzwischen sind es ebenso viele Kiter. Unverändert geblieben ist der Szene-Mix aus Hippie-Lifestyle und Entwicklungslabor der Industrie. Insgesamt gibt es weit über 50 Spots am Columbia River Gorge, die Kernregion bildet die Gegend zwischen Stevenson und The Dalles.

Regionen in USA

  • Sumbawa, Indonesien, Ost Asien / WickedSun, THE KITE AND WINDSUFRING GUIDE
  • Topocalma, Chile, Südamerika / Alfredo Escobar, THE KITE AND WINDSUFRING GUIDE